Liebe Leserinnen und Leser,

keine andere Jahreszeit gibt so positive Impulse wie der Frühling. Er steht für die Rückkehr der längeren Tage, der Energie, der Farben, der Wärme und den Elan der immer wiederkehrenden Erneuerung. Da fragt man sich doch glatt, wie sich so etwas wie Frühjahrsmüdigkeit überhaupt ausbreiten kann. Tatsächlich gibt es diesen Begriff allein in der deutschen Sprache, nirgendwo sonst auf der Welt scheint man dieses Phänomen zu kennen. Deswegen konzentrieren wir uns in unserer neuen Ausgabe der CHIEMGAUERIN auch voll und ganz auf die Frühlingsfrische.

Die Mode der Saison macht es uns natürlich denkbar leicht. Mit blumigen Mustern und sonnengelben Akzenten und Accessoires holen wir uns den Frühling in den Kleiderschrank. Mit unseren Pflegetipps wecken wir außerdem Haut und Haar aus dem Winterschlaf und bereiten sie optimal auf die ersten Sonnenstrahlen vor. Da kann der Frühling kommen!

Wegen der immer wieder neu erwachenden Natur ist das Frühjahr das Symbol für Neuanfang und Lebensfreude schlechthin, erst recht für die Sängerin KateNiss. Mit ihrer ersten Single hat sie sich jetzt einen lang gehegten Traum erfüllt und plädiert dafür, es nicht beim Träumen zu belassen. Genauso sieht es Schauspieler Markus Brandl, der fest an die Kraft seiner Lebensträume glaubt und einen noch unerfüllten in der CHIEMGAUERIN verrät.

Bei uns geht der Frühling auch eindeutig durch den Magen. Und weil wir uns schon das ganze Jahr darauf freuen, dass es bald wieder frischen Spargel gibt, haben wir schon jetzt raffinierte Rezepte dafür gesammelt. Wir sind startklar für die Saison des aromatischen Edelgemüses und lassen uns damit den Frühling so richtig schmecken.



PS: Zu unserer letzten Kolumne über „Lebensweisheiten“ hat uns eine Leserin ein besonders beeindruckendes Lebensmotto zugeschickt, das wir in dieser Ausgabe der Rubrik „Menschen“ voranstellen. Ein ganz großes Dankeschön dafür.