Von Himmel, Hölle und den Glauben an Wunder

Zum ersten Mal überhaupt stehen in der Komödie „Der Boandlkramer und die ewige Liebe“ zwei Götter des deutschen Comedy-Olymps gemeinsam vor der Kamera: Michael Bully Herbig als der Boandlkramer und Hape Kerkeling in der Rolle des Leibhaftigen. Die beiden Ausnahmekünstler geben sich in Joseph Vilsmaiers letztem Film ein Stelldichein, das ab dem 17. Dezember in den Kinos zu sehen ist. Im Vorfeld des Kinostarts hatten wir Gelegenheit zu einer launigen Unterhaltung mit Bully Herbig, der im Übrigen niemals Michael genannt werden möchte. Dann nämlich kommt die Angst in ihm hoch, er müsse sein Kinderzimmer aufräumen.

 

 

Fotos: Perathon Medien GmbH/Hendrik Heiden